BeatStep Controler/Sequencer von Arturia

Arturia-logo-blackArturia hatte schon vor längerer Zeit den BeatStep Sequencer vorgestellt. Nun ist auch ein Testgerät bei mir eingetroffen. Irgendwie sieht das Teil ganz schön unscheinbar aus und man ahnt nicht, welches Potential unter der Bedienoberfläche steckt. Das Teil wiegt etwa 1,5 KG und ist sehr gut verarbeitet. Die Pads werden durch farbige LEDs beleuchtet und wechseln, je nach Modus, ihre Farbe. Noch wichtiger aber ist die Tatsache, dass die Pads sehr sensibel auf Druck reagieren und so entweder die Lautstärke, oder bei Drums beispielsweise ein einzelner Schlag, oder ein Wirbel, variiert wird. Nicht ganz unwichtig ist auch zu erwähnen, dass das kleine Gerät, dank seiner gummierten Füße, sicher auf seinem Platz bleibt. 

 

Interessant wird es, wenn man einen Blick auf die linke Seite des BeatStep wirft. Dort befinden sich die Anschlüsse. Neben einem USB Port gibt es auch mehrere Klinkenanschlüsse. Somit läßt sich eine Vielzahl an Geräten an den BeatStep anschließen.

Schemazeichnung der Anschlußmöglichkeiten:

arturia-beatstep-anschluss

Hier ein paar Screenshots:

arturia-beatstep-1

arturia-beatstep-2

Eine wichtige Rolle kommt auch der Arturia Midi Control Center Software zu. Vor jeder Verwendung sollte die Beatstep Einheit mittels der Software synchronisiert werden. So wird dem Gerät der aktuelle Zeitstempel des Computers übermittelt. Neben einigen Einstellungen lassen sich hier Sequenzen laden und einzelnen Pads und Sets zuweisen. Außerdem kann man Midi Noten editieren und sogar Midi Sequenzen transformieren.

arturia-midi-control-center

Das Midi Control Center ist übrigens auch für diverse andere Hardware von Arturia notwendig, wie z. B. den KeyLab Keyboards.

 

Die Bedienung:

Für eine rasche Einarbeitung ist die Lektüre der Bedienungsanleitung unerlässlich! Neben den Funktionen innerhalb der Midi Control Center Software können Einstellungen auch direkt am Gerät vorgenommen und geändert werden. Trotz der vielen Möglichkeiten ist die Bedienung nach einer Einarbeitung nicht zu schwierig und die Bedienelemente der Beatstep Einheit sind logisch angeordnet.

 

Fazit:

Mit dem Beatstep Controler/Sequenzer hat Arturia eine kleine, feine Hardware Einheit vorgestellt, die dank ihrer Anschluß- und Einstellmöglichkeiten sehr flexibel ist. Die Verarbeitung ist sehr gut und das alles gibt es zu einem attraktiven Preis von 99,- Euro. Zum Lieferumfang gehört ein USB und ein MIDI Kabel. Das beste Kompliment, was man Arturia und dem Beatstep machen kann ist wohl, dass ich das Testgerät nicht zurück schicke, sondern kaufen werde.

Weitere Informationen und die Midi Control Center Software gibt es heir: Link

rating-2plus-dunkel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.