Garritan Harps

Garritan-LogoWie schon letztens in den News geschrieben, hat Gary Garritan im Februar seine neuste Software mit dem Namen „Garritan Harps“ veröffentlicht. Spätestens seit 1981, als Andeas Vollenweider sein Album „Behind the gardens“ herausbrachte, wissen wir, das sich Harfen nicht nur für Klassik, oder Volksmusik aus dem Alpenraum eignen. Gary Garritan gibt uns nun eine Software an die Hand, in der er mehrere Harfen gesampled hat.

 

Dankenswerter weise wurde mir die Software von Klemm Music zum Test zur Verfügung gestellt. Der Download und die Installation verliefen problemlos.

 

Die Installation:

Entweder bezieht man die Software in den USA als Download (das war bei mir der Fall), oder man bestellt die Software auf DVD in einer Box. In beiden Fällen, ist der Garritan ARIA Player enthalten, welcher zuerst installiert werden muss. Ohne diesen Player kann man die eigentliche Harfen Software nicht installieren. Das macht auch Sinn, denn ohne Player kann man die Software nicht nutzen.

Die Harfen:

In der Software sind folgende Hafen enthalten:

Garritan-HarpsSALVI PEDAL HARP 1
Keyswitch, sustain, picked, harmonics, pres de la table, damped

SAVLI PEDAL HARP 2
Keyswitch, sustain, picked, harmonics, pres de la table, damped

VENUS CONCERT GRAND 1
Keyswitch, sustain, picked, harmonics, pres de la table, damped

VENUS CONCERT GRAND 2
Keyswitch, sustain, picked, harmonics, pres de la table, damped

LYON & HEALY HARP
Keyswitch, sustain, picked, harmonics

SALVI GLISS HARP 1
Sustain, picked, pres de la table

SALVI GLISS HARP 2
Sustain, pres de la table

VENUS GLISS HARP 1
Sustain

VENUS GLISS HARP 2
Sustain

LYON & HEALY GLISS HARP 1
Sustain

Hier sind einige Screenshots:

Garritan-Aria-Player1Der Garritan ARIA Player in Studio One

Garritan-Aria-Player-1Die Info Ansicht

Garritan-Aria-Player-2Die Controls Ansicht

Garritan-Aria-Player-3Die Mixer Ansicht

Garritan-Aria-Player-4Die Effects Ansicht

Garritan-Aria-Player-5Die Settings Ansicht

Garritan-Sforzando-PlayerÜbrigens kann man die Software auch mit dem Sforzando Player von Plogue nutzen, auf dem der ARIA Player beruht. Hier im Samplitude Music Studio.

Wie man sieht, gibt es nicht nur verschiedene Harfen, sondern auch jede Menge Einstellungen. Zum Beispiel kann man unterschiedliche Raumklänge wählen, von Kirche, über verschiedene Konzertsäle bis zum Klub. Außerdem kann man den Sustain regeln. Um nur einige der Einstellungen zu erwähnen.

Ich habe mir im Internet auch mal ein paar Bilder der einzelnen Harfen bei den Herstellern heruntergeladen, damit man eine Vorstellung davon bekommt, um welche Instrumente es sich hier in etwa handelt:

Und hier habe ich einige Klangbeispiele. Zunächst ein paar Akkorde und Einzeltöne, wobei auffällt, dass die Lyon-Healy Harp einen kleineren Oktavumfang hat, so dass die tiefen Noten nicht gespielt werden:

Lyon-Healy Harp 1 KS

Salvi Gliss Harp1 Sustain

Venus Harp 1 KS

Und hier noch ein Beispiel mit Einzeltönen:

Gliss Harp-Sustain

Salvi Harp 2 KS

Venus Harp1 KS-2

Fazit:

Gary Garritan hat mit „Garritan Harps“ eine veritable Sammlung aus verschiedenen Harfen zusammengestellt. Alle Harfen haben vordefinierte Einstellungen. Der Player bietet dazu die Möglichkeit verschiedene Harfen, bzw. Einstellungen in mehrere Bänke zu laden. So kann man zum Beispiel eine Harfe für die Solonoten verwenden und eine andere für Akkorde. Dazu gesellen sich reichlich Möglichkeiten, den Klang individuell anzupassen. Die eigenen Einstellungen kann man auch speichern. Alles in Allem bietet die Software für jeden Zweck die richtige Harfe und den entsprechenden Klang. Auch der Preise von 99,95 USD für die Download Version und die 139,95 Euro für die Box Version mit DVD sind gegenüber der Konkurrenz bemerkenswert gering.

Die Download Version gibt es hier: Link

Die Box Version, weitere Informationen und Soundbeispiele gibt es hier: Link

rating-2-dunkel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.