kostenlose AddOnes für Pianoteq4 von Modartt

modartt-blackNeben den kostenpflichtigen AddOnes, bietet die Firma Modartt den Besitzern einer Pianoteq4 Version auch viele, kostenlose AddOns an.

Diese sind in zwei Gruppen aufgeteilt: KIVIR (Keyboard Instrument Virtual Restoration) und Bells and Carillons. In der KIVIR Gruppe finden sich ein Cimbalon, mehrere Pianoforte, Harpsichords, Grand Pianos (Flügel), sowie ein Yamaha CP80. In der Bells and Carillons Gruppe findet man Kirchen Glocken, Röhrenglocken und Glockenspiele. Insgesammt sind es ein Dutzend Instrumente in der KIVIR Gruppe und 4 in der Bells and Carillons Gruppe. Wer sich die Instrumente herunter laden will, muß sich zunächst in seinen Benutzeraccount einloggen und findet dort die entsprechenden Felder. Nach dem entpacken werden die Dateien in den entsprechenden Ordner kopiert und sind danach sofort verfügbar. Den Pfad zu diesem Ordner findet man, in dem man Pianoteq4 im Stand Alone Modus startet und dann unter Options/General/Folders auf die blaue Schaltfläche „Addons“ klickt. Im Bild unten habe ich es rot umrahmt.

pianotrq4-pfad_zu_addonsMöglicherweise ist der Ordner nicht zu sehen, dann muß man in den Windows Optionen für die Ansicht einstellen, das auch versteckte Ordner sichtbar sind.Die Dateien sind, ganau wie Pianoteq4 selber, recht klein und die CPU Auslastung ist auch nicht allzu hoch. Typisch Modartt eben.

Anmerkung: Wer noch eine ältere Version von Pianoteq verwendet findet auch hierfür noch einige, kostenlose AddOns.

Insgesamt richten sich die kostenlosen AddOns vor allen Dingen an Musiker, die ein authentisches Instrument zur Wiedergabe alter Musik suchen. Man kann die Instrumente aber natürlich auch für neue Kompositionen einsetzen.

Da es auf der entsprechenden Internetseite schon eine ganze Reihe von Klangbeispielen gibt, beschränke ich mich hier auf einige, wenige Beispiele:

Pianoforte Graf: Beethoven


Pianoforte Schantz: Beethoven

Pianoforte Walter: Mozart

Fazit:

Wie ich schon in meinem Testbericht zu Pianoteq4 geschrieben habe, halte ich diese Software für ein absolutes „MUSS“, für jeden ambitionierten Musiker. Mit den kostenlosen AddOns wird Pianoteq4 noch einmal aufgewertet. Ich bin jedenfalls von der gebotenen Klangvielfalt begeistert. Rechnet man den Speicherbedarf für Pianoteq4 und die kostenlosen AddOns zusammen, kommt man mit weniger als 50 MB aus.

Nachtrag: Neu ist das Neupert Clavichord.

rating-1-dunkel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.