MUTEC lanciert Empyreal Class Serie mit dem REF 10, einem audiophilen 10 MHz Referenztaktgenerator

Der MUTEC REF 10 ist ein außergewöhnlicher Referenztaktgenerator, der hochpräzise 10 MHz Taktsignale mit branchenführend niedrigem Phasenrauschen (bzw. Jitter) erzeugt, um digitale Wiedergabegeräte maßgeblich zu verbessern. Als Dirigent des digitalen Audio-Orchesters im Studio oder zu Hause wird die Musik durch den REF 10 mit nie zuvor gehörter Klarheit und eleganter Dynamik präsentiert. Zudem ist der REF 10 der flexibelste und kompatibelste 10 MHz Taktgenerator am Markt. So bleiben ärgerliche Integrationsprobleme erspart und der Toningenieur kann sich voll und ganz auf die bestmögliche Musikwiedergabe konzentrieren.


Als Kern der digitalen Wiedergabekette erschließt sich mit dem REF 10 das absolute Optimum in Bezug auf Signaltreue, Klangqualität und Taktstabilität, mit einem dynamischeren, transparenteren Klangbild, sowie nie gehörter Räumlichkeit und Detailliertheit. So können kritische Entscheidungen im Mix- oder Masteringprozess mit größtmöglicher Überzeugung getroffen werden. Der REF 10 wurde auf der vergangenen High End Messe in München erstmalig präsentiert und wird ab Ende Juli 2017 zu einem Listenpreis von 3598,00 € (inklusive 19% MwSt.) ausgeliefert.

Features:

  • Verbessert kompatible Taktgeneratoren, Audio-Interfaces und Wandler
  • Extrem phasenrauscharmer OCXO aus deutscher Fertigung als Taktbasis
  • Acht galvanisch isolierte, einzeln abschaltbare Ausgänge mit parallel nutzbaren 50 und 75 Ω Ausgänge für maximale Kompatibilität mit DACs und Taktverteilern verschiedenster Hersteller
  • Neuartige, bis in den Sub-Hz-Bereich optimierte, ultra-rauscharme Spannungsversorgung jedes Schaltungsteils
  • Hocheffiziente Netzeingangsfilterung
  • Integriertes, hochqualitatives und internationales Linear-Netzteil
  • Rack-montierbar mit optionalem Montage-Set für Studioeinsatz (2HE)
  • 3 Jahre erweiterte Herstellergarantie

Durch die bahnbrechend rauschfreie und exakte Taktung mit dem REF 10 kann die Klangqualität kompatibler Taktgeneratoren, Wandler, und Audio-Re-Clocker auf das höchste Niveau gesteigert werden. So ist der REF 10 die ideale, high-end Ergänzung für MUTECs MC-3+ und MC-3+USB Smart Clocks mit 10 MHz Eingang. Acht gleichzeitig zur Verfügung stehende Taktausgänge mit 50 und 75 Ω ermöglichen es, dass der REF 10 nicht nur mit MUTEC eigenen Geräten kombiniert werden kann, sondern dass er auch mit 10 MHz-kompatiblen Produkten anderer Hersteller, wie z.B. von Antelope, Tascam oder dCs, bestens harmoniert.

MUTECs Untersuchungen haben gezeigt, dass die hohe Taktstabilität sog. "Atomuhren" in einem für digitale Audioanwendungen falschen Zeitbereich liegt. Deren Langzeitstabilität bezieht sich auf den Betrag, um welchen die absolute Taktfrequenz über einen längeren Zeitraum driftet. Tatsächlich ist aber die Genauigkeit des Zeitintervalls von einem Sample zum nächsten entscheidend für die Klangqualität, also die Stabilität betrachtet in einem sehr kurzen Zeitbereich, die sog. Kurzzeitstabilität. Änderungen der Kurzzeitstabilität werden üblicher Weise als Jitter oder Phasenrauschen messtechnisch erfasst und sind entscheidend für die audiophile Klangqualität aller digitalen Audiogeräte. Im Gegensatz zu den sog. "Atomuhren" basiert der REF 10 daher auf einem handgefertigten, ofenkontrollierten Quarzoszillator (OCXO = Oven controlled crystal oscillator) aus deutscher Fertigung, der die bestmögliche Frequenzstabilität im für die Musikwiedergabe relevanten Zeitbereich bietet.

Anwendungen:

  • Zur Steigerung der Klangqualität von kompatiblen Taktgeneratoren, Wandlern, Audio-Interfaces und Audio‑Re‑Clockern aller Hersteller
  • Als extrem rauscharme und hochstabile Taktversorgung für die gesamte digitale Signalkette im Studio oder zu Hause
  • Als bestmögliche Erweiterung als Taktreferenz für MUTECs MC-3+, MC-3+USB und iClock/iClock dp  
  • Zur Stabilisierung von Audio-/Video-Taktgeneratoren

Auch die ersten Kunden- und Test-Rückmeldungen können sich im wahrsten Sinne des Wortes hören lassen:

„Durch den REF 10 klingt alles sowohl lauter, als auch dynamischer, was für einen Mastering-Ingenieur ein ziemlicher Traum ist." – Matt Colton, Alchemy Mastering London

„Was ich nicht für möglich hielt: Mit dem REF 10 klingt alles noch besser. Der Klang wirkt weniger hart und digital, stattdessen weicher und – jawohl!!! – audiophiler." – Harald Wittig

Bookmark the permalink.

Comments are closed.