Testbericht – Orion Studio 8.5 von Synapse Audio

Synapse-LogoDas Orion Studio 8.5 des deutschen Softwareherstellers Synapse Audio erschien schon 2011 und ist somit nicht mehr ganz taufrisch. Ich wollte trotzdem einen Blick darauf werfen, denn ich  habe es erst jetzt entdeckt. Ich habe mir zu diesem Zweck die Trial Version herunter geladen und installiert.

 

Die Installation:

Die Software gibt es in der Kaufversion als 32 und 64 Bit Version für Windows. Meine Trial Version ist die 32 Bit. Mit einer Größe von knapp 67 MB hält sich die Software in Grenzen. Die Installation ist unproblematisch. Während des Installationsvorgangs kann man sich aussuchen, wie viele Kernel der CPU verwendet werden sollen und welche Samplerate man haben will. Maximale Samplerate sind 192. Auch die Konfiguration des Audio Interface, des MIDI Controllers und der VSTs war schnell erledigt.

Die Handhabung:

Wenn man das Programm startet, wird man zunächst von einem Demosong empfangen. Die Handhabung, oder neudeutsch der Workflow, ist zunächst etwas gewöhnungsbedürftig. Hat man sich aber erst einmal eingewöhnt, findet man einige sehr gute virtuelle Instrumente. Leider sind diese in der Trial Version zum Teil stark minimiert. So gibt es anstelle von 19 verschiedenen Drumkits nur eins.

Orion-Studio-1Orion Studio mit dem Pianoroll

Orion-Studio-3Das Drum Rack

Orion-Studio-2Die Mixer Einheit

In der Grundausstattung eignet sich das Orion Studio vor allen Dingen für elektronische Musik. Das liegt wohl auch daran, das es neben der Orion Software noch einige Synthesizer von Synapse Audio gibt. Mit eigenen VSTs kann man das natürlich deutlich ausweiten. Was stört, ist die Tatsache, dass es sich um eine so genannte Einfenster Lösung handelt. Gerne würde man das eine, oder andere PlugIn auf einen zweiten Monitor verschieben, um eine bessere Übersicht zu haben. das geht aber nicht.

Fazit:

Auch wenn die Software schon älter ist, so kann sie immer noch mit vielen aktuellen Konkurrenten mithalten. Der Workflow könnte etwas besser sein und die Einfenster Lösung erschwert teilweise die Übersicht, aber ansonsten ist das Orion Studio nicht schlecht. Der Preis liegt bei 249,- USD, ein Update von einer älteren Version gibt es für 99,- USD.

Weitere Informationen gibt es hier: Link

Anmerkung: Die Software wurde nicht weiter entwickelt und es gibt sie nicht mehr.

rating-3-dunkel

3 Kommentare

  1. Das Produkt ORION-STUDIO 8.5 von SYNAPSE-AUDIO weckte mein Interesse. So beschloss ich, mir eine DEMO-VERSION herunterzuladen, um sie zu testen. Der Link auf DIGITAL-NOTES.DE verweist auf die Herstellerseite SYNAPSE-AUDIO.COM und suggeriert den Erhalt von Informationen, wo KEINE zu finden sind. Auf dieser sind ALLE Downloads der Produkte des Herstellers aufgeführt – AUSSER ORION-STUDIO. Diverse Versuche, die Demo-Version zu bekommen, liefern dasselbe Ergebnis. Hat jemand eine Idee, wie man in den Genuss des Downloads der o. g. Software kommt ? Danke für jeden "Geheimtipp" 😉

    • Ich habe dir eine Mail geschickt, mit einem Link für den Download. Das ist dann allerdings die Version 8.5 und nicht die letzte 8.6. Aber zum reinschnuppern sollte es reichen.

      Gruß Martin

    • Ich habe mal bei Synapse-Audio nachgefragt. Die würden dir eine Testversion zur Verfügung stellen. Von daher wende dich direkt an den Hersteller.

      Gruß Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.