Poetic Guitar 2 von H.E. Audio

heaudio-logoDie Poetic Guitar 2 Software besteht aus 3 verschiedenen Gitarren, die entweder einzeln (beim Hersteller), oder als Bundle (bei BestService) erworben werden können. Ich hatte hier schon darauf hingewiesen. Das Bundle bekam ich direkt vom Hersteller. Die Installation erfolgte auf einem PC. Zusammen waren das etwa 5,3GB, an im RAR Format gepackten Daten. Da diese ja auch noch entpackt und installiert werden müssen, braucht man entweder ziemlich viel Speicherplatz auf der Festplatte, oder man lagert die Daten gleich nach dem entpacken auf einen externen Datenträger aus.

 

Die Installation:

Wie gesagt, habe ich die Software direkt vom Hersteller bekommen. Bei der Installation erschienen dann einige chinesische Schriftsymbole. Das war aber nicht weiter schlimm, denn der Installationspfad kann eh nicht geändert werden und das Schaltfeld für die Installation war schnell gefunden. In der Version, die bei BestService angeboten wird, kann man die Sprache während der Installation auswählen. Es wird ein Verzeichnis gleich unter C:\ angelegt. Danach finden sich darin die Samples und 2 DLL Dateien, eine für die 32BIT und eine für die 64BIT Version, außerdem die Bedienungsanleitung im PDF Format in englischer Sprache. Ich habe mir dann die 64BIT DLL Datei in mein VST Verzeichnis kopiert. Nach dem ersten Start der Software in einer DAW, muss man zunächst die so genannte „Mashine ID“ kopieren und an den Hersteller der Software schicken (das gilt zumindest für die Versionen, die direkt beim Hersteller bezogen werden). Man erhält dann per E-Mail die Codes zur Registrierung. 

Hier ein paar Screenshots:

poetic-2

Das ist der Startbildschirm. Hier findet sich, nach dem ersten Aufruf der Software, die so  genannte „Mashine ID“. Zudem werden in die weißen Felder, neben den Gitarren Modellen, die Codes zur Registrierung eingegeben. Neben den Pick, Finger und Nail Gitarren, finden man dort auch eine Flamenco und eine 12 saitige Gitarre. Beide sind derzeit allerdings (noch) nicht lieferbar.

poetic-1Danach sieht der Startbildschirm so aus.

poetic-3Hier sieht man die Effekte, die unter „Guitar FX“ zu finden sind. Darunter Chorus, Reverb, Echo, Tremolo usw.

poetic-4Hier die „Strum Section“.

Klangbeispiel:

dust in the wind – Kansas: 

here comes the sun – Beatles:

dog and butterfly – Heart:

Fazit:

Mit Poetic Guitar 2 erhält man bei BestService ein Paket, das aus 3 Akustikgitarren besteht. Alle 3 haben einen unterschiedlichen Klang. Sie ergänzen sich ganz gut. Die Software ist einfach zu bedienen, bis vielleicht auf die „Strumming“ Einstellungen, wozu es aber in der Bedienungsanleitung etwas zu lesen gibt. Zusammen mit den Effekten, lassen sich Klänge erzeugen, die von realistisch über abgedreht, bis zu sphärisch reichen. Auch der Preis von 149,- Euro für das Bundle geht vollkommen in Ordnung.

Weitere Informationen gibt es hier: Link, oder hier: Link

Nachtrag: Die Software ist vom Hersteller nicht mehr verfügbar. Scheinbar existiert die Firma nicht mehr.

rating-2-dunkel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.