Rob Papen Quad Synth für Reason

Robpapen-LogoRob Papen hat, wie berichtet, seine erste Synth Software nur für Propellerhead Reason auf den Markt gebracht, den „Quad“. Ich hatte Gelegenheit den Quad Synth in Reason 8 zu testen. Der Quad ist 16 stimmig und bringt 2 Osciallatoren, 2 LFOs, 2 Envelopes und noch einiges mehr an den Start.

Download und Installation:

Die Quad Software kann direkt auf der Webseite von Propellerhead erworben werden. Danach steht sie im Account unter dem Reiter „Rack Extensions“ zur Verfügung. Ein Download ist möglich, ist aber im Grunde genommen unnötig. Einfacher geht es, wenn man auf die „Sync All“ Schaltfläche klickt und die Rack Extensions mit dem Rechner synchronisiert. Mit diesem einen Klick und der Bestätigung des Ortes, an dem die Reason Lizenz liegt (dazu öffnet sich ein eigenes, kleines Fenster) wird die Extension installiert. Da die Quad Software nur etwas mehr als 10 MB groß ist, geht das recht schnell.

RP-quad-1Danach kann die Software in Reason verwendet werden.

 

Die Benutzeroberfläche:

Wie bei allen Reason Rack Extensions üblich, hat auch die Quad Extension 2 Seiten.

RobPapen_Quad

Die Vorderseite

RobPapen_Quad_backpanelDie Rückseite

RP-quad-4Ist die Quad Rack Extension geladen, erscheinen links daneben die Presets.

RP-quad-5Bei einigen Presets erweitert sich der Umfang der Anzeige um 1 Settingsgerät (hier schwarz). Wenn dort z.B. die Parametereinstellungen aktiviert weren, erscheint auch noch das unterste Gerät, in dem dann weitere Einstellungen vorgenommen werden können. Was mir hierbei nicht gefällt, ist die Tatsache, das bei einem Wechsel des Presets die beiden Geräte manuell geschlossen werden müssen, bzw. teilweise ein Wechsel des Presets nicht mehr möglich ist.

 

Klangbeispiel:

Fazit:

Die Quad Synth Software hinterließ bei mir einen gespaltenen Eindruck. Wenn ich sie mit anderen Produkten von Rob Papen vergleiche, fällt die Bewertung eher negativ aus. Auf der anderen Seite ist Rob lange genug im Geschäft und hat bewiesen, das er in der Lage ist, sehr gute Produkte zu entwickeln. Und, Propellehead Reason kommt schon von Haus aus mit einigen Synths auf den Rechner und es gibt, ausser den Quad, auch noch weitere Synth RackExtensions. Von daher hat Rob den Quad wahrscheinlich so ausgestattet, wie er ist und schließt damit die Lücken an Sounds, die die anderen Synths nicht bieten. Die Bedienung ist, zumindest bei einigen Presets, gewöhnungsbedürftig, was aber bei längerer Nutzung der Software sicher keine größere Rolle mehr spielen sollte. Der Preis von 99,- Euro ist nicht gerade niedrig. 

Weitere Informationen gibt es hier: Link

rating-3plus-dunkel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.