Testbericht – Ant. Petrof Grand Piano 275 von Pianoteq

Das Modartt-Pianoteq Team hat einen neuen Flügel unter seine Fittiche genommen, den Ant. Petrof Grand Piano 275. der das Flagschiff der Firma Petrof aus Tschechien bildet und in dem sich die ganze Erfahrung und Kompetenz widerspiegelt. Das Instrument wurde erstmals zum 150ten Firmenjubiläum 2014  vorgestellt. Die nun bei Pianoteq erschienene, virtuelle Variante, wurde durch die Firma Petrof autorisiert.

Download und Installation:

Nach dem Kauf kann das Instrument herunter geladen und in die Pianoteq Software intigriert werden. Je nach dem, welche Pianoteq Version man hat, kann man auch die letzte Version 6.3 komplett, als Update, herunter laden und hat dann gleich den Petrof Flügel mit dabei. Nach dem Download muss in der Stad Alone Version eventuell noch die Lizenz erneuert werden, da der neue Flügel sonst nur als Demo Version läuft. Da die Software nur einige MB groß ist, gehen der Download und die Lizensierung ruck zuck von Statten.

Die Benutzeroberfläche:

Nach dem Erscheinen des Steingraeber & Söhne E 272 Piano, in dem einige neue Presets verwirklicht wurden, kommt auch der Pertof Flügel mit neuen Presets daher.

Der Ant. Petrof Flügel mit seinen Presets.

Hier ein Blick auf die FX Effekte. In der Pro Stand Alone Version können diverse Songs abgespielt, aber auch eigene aufgenommen werden.

Klangbeispiele:

Albeniz – aus der Suite espanola – mit dem Warm Preset

Debussy – Prelude aus der Suite bergamasque

Granados – Danzas espanolas – Oriental hier mit dem Cosmic Preset

Granados – Danzas espanolas – Oriental hier mit dem Bass und Keyboard Split Preset

Bach – Prelude and Fugue in C minor BWV 847 – Intimate und Duo Preset

Fazit:

Das Modartt/Pianoteq Team hat es einmal mehr verstanden, einen Flügel der Weltklasse zu virtualisieren. Der Ant. Petrof Grand Piano 275 Flügel hat einen eigenständigen Klang und bietet selbst in Form der MP3 Dateien einen Eindruck davon, wie er einen Raum füllen kann. Die 49,- Euro sind sicherlich gut angelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.