Testbericht – SOLO Flugelhorn von Cmusic Production

Das Flügelhorn scheint mir, zu unrecht, in letzter Zeit etwas in Vergessenheit geraten zu sein. Dabei wurde es schon in vielen Jazz, Pop, Rock und Marschmusik Kompositionen verwendet. Bei Cmusic Production ist nun eine SOLO Flugelhorn Library für die Vollversion von Kontakt erschienen, die vielleicht dazu beiträgt, dieses Instrument wieder mehr in den Fokus zu rücken.


Download und Installation:

Der Download besteht aus 3 Teilen: 2 RAR Dateien und einer NKI Datei. Nach dem entpacken muß lediglich die NKI Datei in den Ordner verschoben werden. Entpackt hat die Software eine Größe von etwa 2,1 GB. Eine Registrierung im NI Service Center ist nicht erforderlich.

Die Benutzeroberfläche:

Die Benutzeroberfläche ist recht einfach gestaltet und orientiert sich an den anderen Produkten von Cmusic Production. Sie ist weitgehend selbsterklärend und einfach zu bedienen.

Links auf dem Keyboard kann zwischen den Artikulationen gewechselt werden. Rechts die spielbaren Noten für das Instrument. Es stehen verschiedene Räume zur Gestaltung des Halls zur Auswahl. Das Instrument wurde mit 2 Mikrofonen aufgenommen. Über den Schieberegler kann von Stereo auf eines der Mikros, dann in Mono, gewechelt werden.

Hier ein Überblick zu den Funktionstasten auf dem Keyboard. Es sind ausreichend Artikulationen, Trills und Swells vorhanden.

Klangbeispiele:

Ich habe mal 2 Beispiele ausgesucht, bei denen ich den Trompeten Part durch das Flügelhorn ersetzt habe.

Fazit:

Die Software Version von Cmusic Production hat, meiner Meinung nach, einen sehr schönen, weichen Klang und fügt sich sehr gut in die unterschiedlichsten Kompositionen ein. Die Software ist einfach zu bedienen und der Preis von 59,- USD ist sehr moderat.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.