Testbericht – Spitfire Sacconi Strings Quartet

Das Team von Spitfire Audio scheint unermütlich zu sein, denn es veröffentlicht virtuelle Instrumente am laufenden Band. Erst kürzlich erschien die Chamber Strings Software und nun folgt das Sacconi Strings Quartet. Die Besetzung ist identisch, Violine (1 und2), Viola (1 und 2), Cello, sowie Ensembles. Aufgenommen wurde in der Londoner Wigmore Hall. Insgesamt hat es von der Planung bis zur Veröffentlichung mehr als vier Jahre gedauert.


Download und Installation:

Die Sacconi Strings Software benötigt eine Vollversion von Kontakt in der Version 5.1, oder neuer. Für den Download muss auch der kostenlose Spitfire Library Manager installiert sein. Über diesen werden dann die einzelnen Teile der Software herunter geladen und zum Schluß auch gleich entpackt. Rechnet man alle Einzelteile zusammen, kommt der Download auf eine Größe von 17,4 GB. Damit es mit dem Entpacken keine Probleme gibt, sollte mindestens zweieinhalb mal soviel Platz auf der Festplatte frei sein. Eine Registrierung im Native Instruments Software Center entfällt.

Die Benutzeroberfläche:

Diese ist für alle Einzelinstrumente und das Ensemble gleich und läßt sich einfach bedienen.

Spitfire-Sacconi-1Hier der Startbildschirm mit den Standardeinstellungen.

Spitfire-Sacconi-2Die erweiterten Einstellungen.

Spitfire-Sacconi-3Im „Individual brushes“ Ordner stehen die einzelnen Artikulationen für die Instrumente zur Verfügung.

Spitfire-Sacconi-4Im „Individual patches“ Ordner finden sich die Artikulationen für das Ensemble.

Spitfire-Sacconi-5Für die Stereo Mixes stehen nur 2 Mikofone zur Verfügung.

Videos:

 

 

 

 

 

Klangbeispele:

Hier habe ich die Einzelinstrumente und ein Orchester aufgenommen. Beim Orchester kam die London Chapel Organ und der Kontrabass aus BML Mural von Spitfire Audio zum Einsatz.

Fazit:

Mit dem Sacconi Strings Quartet bietet Spitfire Audio eine weitere professionelle Streicher Library an. Trotz der hohen Flexibilität ist die Bedienung recht einfach und der Klang ist durchgehend sehr gut.

rating-1-dunkel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.