Testbericht – Front Row Violins – von Kirk Hunter Studios

Bei Kirk Hunter Studios ist die Front Row Violins Library für die Vollversion von Kontakt erschienen. Dabei handelt es sich einerseits um eine Solo Violine, anderererseits können aber auch bis zu 16 Violinen für einen orchestralen Einsatz verwendet werden. Laut eigener Aussage, ist dies das beste Produkt, welches bei Kirk Hunter Studios erschienen ist.


Download und Installation:

Der Download besteht aus 3 RAR Dateien, die zusammen etwa 1,85 GB groß sind. Nach dem entpacken, kann die Library in den Library Ordner von Kontakt verschoben werden. Eine Registrierung ist nicht erforderlich. Erreichbar ist die Software über den „Files“ Reiter in Kontakt.

Die Benutzeroberfläche:

Der Startbildschirm mit der geladenen Solo Violine. Unten rechts, lassen sich Reverb, die Stereoweite und das Staccato einstellen, bzw ein- und ausschalten.Neben den spielbaren Tasten auf den Keyboard gibt es auch mehrere Funktionstasten.

Die Auswahls der Artikulationen.

Bei Violins 1 und Violins 1 Warm kann zwischen Solo und einer der angezeigten Anzahl an Violinen gewählt werden. Bei Violins 2 fällt die Solo Violine weg und die Auswahl fängt erst bei zwei an. Die Violins 2 eignen sich als Orchester Besetzung.

Die Auswahl der Besetzung und deren Artikulationen.

Bei einem Klick auf das Zahnrad, links unten, gelangt man in den Settings Bereich.

Klangbeispiele:

Fazit:

Die Kirk Hunter Front Row Violins können für verschiedene Besetzungen eingesetzt werden. Das reicht von der Solo Violine über ein Kammerorchester, bis zum großen Orchester. Die Violinen haben einen guten Klang und die Artikulationen lassen sich feinfühlig einstellen. Die Benutzeroberfläche ist relativ einfach zu bedienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.