Testbericht – GAMELAN von Samplelogic

Gamelan Musik ist traditionell auf den zu Indonesien gehörenden Inseln Bali und Java zu Hause. Es gibt dort Orchester in verschiedenen Größen, die zu kulturellen und religiösen Anlässen aufspielen. Neben den, meist aus Bronze gegossenen Schlaginstrumenten, gibt es auch vereinzelt welche aus Holz. Samplelogic hat nun verschiedene Gamelan Instrumente gesampled und elektronisch aufgearbeitet. So sind neben den natürlichen Klängen auch diverse Sounds entstanden, die, wenn man sie hört, nicht mehr an das Original erinnern. Um die GAMELAN Software nutzen zu können, ist der kostenlose Kontakt Player von Nativ Instruments in der neusten Version erforderlich.


Download und Installation:

Samplelogic verwendet einen eigenen Installer, der von continuata stammt. Der Installer machte bei mir einige Zicken, denn er hängte sich einige Male auf. Zudem soll eigentlich, nach dem Download der zahlreichen RAR Archive, automatisch entpackt und installiert werden. Auch das funktionierte nicht. Ob es an Windows 10 liegt, oder einen anderen Grund hat, kann ich nicht nachvollziehen.

samplelogic-download-managerDer Samplelogic Installer

So habe ich die RAR Archive nach dem Download selber entpackt und den GAMELAN Ordner dann dorthin verschoben, wo auch meine anderen Kontakt Libraries liegen.

Danach öffnet man den Kontakt Player, oder die Vollversion und klickt auf „add Library“. Nun navigiert man zu diesem Ordner, markiert ihn und klickt auf OK. Zu guter Letzt muss die Software noch registriert werden. Dazu gibt man erneut die Seriennummer in das Feld ein.

Die Benutzeroberfläche:

Die Benutzeroberfläche teilt sich in verschiedene Bereiche ein.

samplelogic-gamelan-1Links ist zu sehen, das die Software aus nur einer NKI Datei besteht, in der alle Funktionen und die 1700 Presets enthalten sind. Der Startbildschirm zeigt die vier Layer, in die jeweils bis zu zwei Presets geladen werden können, was bedeutet, das wir insgesamt maximal acht Presets aus unterschiedlichen Kategorien am Start haben. Im unteren Teil sind (von links nach rechts) der Regler für die Stereo Weite, verschiedene Effekte, sowie die Master Cut Regler angesiedelt. Zudem kann hier von der „Main“ Ansicht in den Step Animator gewechselt werden.

samplelogic-gamelan-2Neben den vier Layern, kann man auch einen einzelnen Layer verwenden, in den ebenfalls bis zu zwei Prests geladen werden können.

samplelogic-gamelan-3Die Ansicht der einzelnen Kategorien (links) deren Unterkategorien (Mitte) und rechts die darin enthaltenen Presets.

samplelogic-gamelan-4Hier die Ansicht des Step Animators

Das sind die Hauptbestandteile der Benutzeroberfläche. Um die mitgelieferten Presets, oder den Step Animator anzupassen und so eigene Sounds zu erstellen, braucht es sicher einer längeren Einarbeitung.

Klangbeispiele:

Fazit:

Die GAMELAN Software eignet sich zum einen für traditionelle balinesisch/javanesische Musikstile. Das Hauptaugenmerk liegt aber sicherlich auf Produktionen für Filme und/oder Spiele. Was mich etwas gestört hat, war der Installer, welcher nicht zu 100% funktionierte. Zum anderen braucht die Software beim ersten Laden ziemlich lange, bis sie einsatzbereit ist. Danach geht es aber recht fix. Bei einem Preis von fast 400,- USD richtet sich die Software sicherlich in erster Linie an Komponisten und Projektstudios. Eine gewisse Einarbeitungszeit ist notwendig, um alle Finessen zu finden und zu beherrschen.

rating-2-dunkel

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.